vergrößernverkleinern
Holger Stanislawski erlangte als Trainer des FC St. Pauli Kult-Status. © getty

Ungeachtet seiner neuen beruflichen Herausforderung als Geschäftsführer einer Supermarkt-Filiale in Hamburg hat der ehemalige Bundesliga-Coach Holger Stanislawski seinen Trainerjob nicht grundsätzlich an den Nagel gehängt.

"Wenn ein Verein anklopft, der mich richtig reizt, habe ich die Möglichkeit, diese Gelegenheit wahrzunehmen", sagte der 44-Jährige bei einer Präsentation seines neuen Arbeitgebers am Freitag in der Hansestadt.

Stanislawski hatte 18 Jahre lang als Spieler und Trainer beim FC St. Pauli gearbeitet, ehe er 2011 zur TSG 1899 Hoffenheim und ein Jahr später zum 1. FC Köln wechselte.

Eine geplante Verpflichtung durch den Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg war im Mai kurzfristig gescheitert.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel