vergrößernverkleinern
Lasogga (r.) steht seit 2010 bei Hertha BSC unter Vertrag © getty

Hertha BSC ist am Montag in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Trainer Jos Luhukay begrüßte 25 Profis zum ersten Training.

Nicht dabei waren Stürmer Pierre-Michel Lasogga, um den sich der Hauptstadt-Klub und der Hamburger SV nach wie vor einen wilden Poker liefern, und der niederländische Neuzugang John Heitinga.

Während Heitinga am Dienstag zum Training erwartet wird, ist die Zukunft von Lasogga weiter unklar.

Hertha hatte zuletzt vom Hamburger SV eine zweistellige Millionensumme als Ablöse gefordert, die der HSV aber nicht zahlen will.

Lasogga hatte in der abgelaufenen Spielzeit dem HSV mit 13 Toren in der Liga und einem Treffer in der Relegation den Klassenverbleib gesichert.

Die Neuzugänge Marvin Plattenhardt (vom 1. FC Nürnberg), Genki Haraguchi (Urawa Red Diamonds) und Jens Hegeler (Bayer Leverkusen) waren beim ersten Training vor den Augen von 400 Fans mit von der Partie.

Valentin Stocker (FC Basel) fehlte, weil er noch mit der Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien weilt.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel