vergrößernverkleinern
Erst der Jubel, dann die Verletzung: Hamburgs Pierre-Michel Lasogga verletzte sich im Test
Pierre-Michel Lasogga traf für den HSV 13 Mal in der vergangenen Saison © getty

Stürmer Pierre-Michel Lasogga hat auch am zweiten Trainingstag bei Hertha BSC gefehlt.

Wie die Presseabteilung der Berliner mitteilte, meldete sich der 22-Jährige wegen Magen-Darm-Problemen krank. Nähere Angaben wurden zunächst nicht gemacht.

Lasogga hatte der Mannschaft von Trainer Jos Luhukay planmäßig bereits am Montag beim Trainingsauftakt gefehlt.

Lasogga steht unmittelbar vor einem Wechsel zum Ligakonkurrenten Hamburger SV, an den er in der vergangenen Saison bereits ausgeliehen war.

Noch müssen aber die Wechselmodalitäten geklärt werden, da der Angreifer in Berlin noch einen Vertrag bis 2015 besitzt.

Lasogga, der den HSV in der Relegation der abgelaufenen Saison vor dem ersten Abstieg der Vereinsgeschichte gerettet hatte, könnte nach Informationen der "Bild" in den nächsten Tagen für etwa acht Millionen Euro von der Spree an die Elbe wechseln.

Lasogga erzielte seit seinem Wechsel im vergangenen Sommer 14 Tore für den HSV, darunter den Treffer beim 1:1 im Relegations-Rückspiel bei Zweitligist SpVgg Greuther Fürth.

In Berlin steht er seit 2010 unter Vertrag und hätte nach Ende des Leihgeschäfts am 1. Juli eigentlich wieder bei seinem Noch-Arbeitgeber antreten müssen.

Erstmals trainierte am Dienstagvormittag dafür der niederländische Vizeweltmeister Johnny Heitinga planmäßig bei der Hertha mit.

Auch der 30 Jahre alte Neuzugang vom FC Fulham hatte einen Tag zuvor noch gefehlt, da sein Vertrag in der Hauptstadt erst am 1. Juli begann.

"Ich wollte eine neue Herausforderung und will hier auch den jungen Spielern helfen", sagte Heitinga nach seinem Trainingsdebüt: "Mein erster Eindruck von Berlin ist sehr gut."

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel