vergrößernverkleinern
Puma ist schon Ausrüster von Borussia Dortmund © getty

Borussia Dortmund und Sportartikel-Hersteller Puma planen offenbar eine engere und langfristige Zusammenarbeit.

Nach Informationen des "Handelsblatts" plant der BVB-Ausrüster den Einstieg beim börsennotierten deutschen Vizemeister.

Angeblich laufen derzeit Gespräche zwischen dem Westfalen und dem fränkischen Unternehmen.

Allerdings stünde eine Einigung noch nicht unmittelbar bevor, heißt es aus Insiderkreisen.

Die Wahrscheinlichkeit sei jedoch groß, dass es noch im Sommer zu einem Abschluss komme.

Erst am vergangenen Freitag hatte der BVB seinen Hauptsponsor Evonik als neuen Anteilseigner vorgestellt.

Der Chemiekonzern investierte rund 26,7 Millionen Euro in neun Prozent der Anteile.

Zudem verlängerte das Essener Unternehmen sein Engagement bis 2025 für rund 20 Millionen Euro pro Jahr.

Darüber hinaus sei der BVB bezüglich einer Beteiligung mit weiteren Interessenten im Gespräch.

Sie sollen aus dem bereits bestehenden Sponsorenkreis (Signal Iduna, Opel, Turkish Airlines und Unitymedia) kommen.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel