Der FC Bayern München kassiert durch die Abstellung seiner Nationalspieler bei der WM 2014 in Brasilien eine Millionenprämie.

Durch die DFB-Kicker sowie Arjen Robben (Niederlande), Dante (Brasilien) und Daniel van Buyten (Belgien) hat der deutsche Rekordmeister einschließlich der Viertelfinal-Spiele bereits knapp über eine Millionen Euro (1.082.400) kassiert.

Deutlich dahinter Folgen der VfL Wolfsburg (454.500 Euro) und Schalke 04 (451.300Euro).

Insgesamt muss der Weltverband FIFA 70 Millionen Euro für die 736 Profis der 32 teilnehmenden Länder bezahlen.

Die Abstellungsprämie wird ab dem 29. Mai bis einen Tag nach dem Ausscheiden des jeweiligen Teilnehmers von der FIFA gezahlt.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel