vergrößernverkleinern
Daniel Brosinski war erst letztes Jahr von Duisburg nach Fürth gewechselt. © getty

Bundesligist FSV Mainz 05 hat Rechtsverteidiger Daniel Brosinski vom Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth verpflichtet.

Wie die Rheinhessen mitteilten, sollte der 25-Jährige nach dem Medizincheck am Donnerstagnachmittag einen Vierjahresvertrag bis 2018 unterzeichnen.

Über die Ablösemodalitäten für den Abwehrspieler, der in Fürth noch bis 2015 unter Vertrag stand und bereits von 2008 bis 2010 beim 1. FC Köln in 18 Spielen (1 Tor) Erstliga-Luft geschnuppert hat, vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

"Mein Ziel war es immer, in die Bundesliga zurückzukehren. Der Wechsel zu Mainz 05 ist für mich der logische nächste Schritt in meiner Entwicklung", sagte Brosinski.

"Daniel Brosinski bringt als Fußballer und Typ alle Qualitäten mit, die wir uns für die Position des rechten Verteidigers gewünscht haben", meinte 05-Manager Christian Heidel.

Brosinski, der in der vergangenen Spielzeit in 29 Spielen zweimal traf, ist der erste Mainzer Neuzugang für die kommende Saison.

Neben Brosinski verlassen auch Nikola Djurdjic und Tim Sparv die Franken. Djurdjic wechselt zum FC Augsburg und Mittelfeldspieler Sparv schließt sich dem dänischen FC Midtjylland an.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel