vergrößernverkleinern
Luuk de Jong absolvierte 36-Bundesligaspiele für die Borussia © getty

Der zuletzt an Newcastle United ausgeliehene Stürmer Luuk de Jong hofft auf einen Neuanfang bei Bundesligist Borussia Mönchengladbach.

"Am liebsten würde ich bei Borussia bleiben. Ich habe immer gesagt, dass Borussia ein super Verein ist", wird der Niederländer auf der Homepage der "Fohlen" zitiert.

Nach seinem halbjährigen Engagement bei Newcastle trainiert der 23-Jährige derzeit wieder am Niederrhein.

Ein erneuter Wechsel ist aber nicht ausgeschlossen. "Ich muss auch realistisch sein und abwarten, wie meine Chancen, zu spielen, stehen. Ich will einfach wieder Fußball spielen. Wo das letztendlich möglich sein wird, wird man sehen", sagte de Jong.

Der Angreifer war im Sommer 2012 für die Gladbacher Rekordtransfersumme von zwölf Millionen Euro von Twente Enschede in die Bundesliga gewechselt, konnte sich dort aber bislang nicht durchsetzen.

In der Hinrunde der vergangenen Spielzeit war de Jong, der noch einen Vertrag bis Juni 2017 in Mönchengladbach besitzt, bei der Borussia über Kurzeinsätze nicht hinausgekommen. Zur Rückrunde wechselte er zu Newcastle, wo er in zwölf Spielen ebenfalls ohne Tor blieb.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel