Kein Sinn für Satire: Der Bayern München erwägt rechtliche Schritte gegen die Tageszeitung "taz", die den in der Kritik stehenden Bayern-Coach Trainer Jürgen Klinsmann wie Jesus am Kreuz gezeigt und sich so laut Markus Hörwick "vielleicht die schlimmste Entgleisung, die es in den deutschen Medien jemals gegeben hat", geleistet hat.

"Dagegen wird der Verein vorgehen", kündigte der Vereinssprecher an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel