Klubchef Martin Kind von Hannover 96 hat Bayern München seine Verhandlungsbereitschaft für einen möglichen Wechsel von Nationaltorhüter Robert Enke signalisiert.

"Wir sind offen für Gespräche und wissen, dass Robert bei den Bayern auf der Liste landen könnte", sagte der 64-Jährige.

Gleichzeitig betonte Kind allerdings, dass er bisher mit keinem Vertreter der Bayern über Enke gesprochen habe: "Es gibt weder einen telefonischen Kontakt, noch eine Anfrage."

Angeblich sollte Enke bereits einen Vorvertrag bei den Bayern besitzen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel