vergrößernverkleinern
Rafael van der Vaart musste mit dem HSV eine peinliche Pleite einstecken © getty

Der Hamburger SV hat im ersten Härtetest auf seiner Chinareise eine empfindliche Niederlage hinnehmen müssen.

Beim asiatischen Champions-League-Sieger Guangzhou Evergrande unterlag das Team von Trainer Mirko Slomka mit 2:6 (1:2).

Die Tore für die Gäste erzielten Ivo Ilicevic (Handelfmeter) und Artjoms Rudnevs.

Für die von Star-Trainer Marcello Lippi trainierten Gastgeber waren Rene dos Santos, Elkeson (2), der italienischer Nationalspieler Alessandro Diamanti und Gao Lin (2) erfolgreich.

Der HSV bestreitet in China das zweite Trainingslager in der Vorbereitung auf die neue Saison und trifft am Mittwoch auf Evergrandes Lokalrivalen RundF.

Am kommenden Freitag kehren die Rothosen nach Hamburg zurück.

[tweet url="//twitter.com/hashtag/GZEHSV?src=hash"]

Bayer Leverkusen hat unterdessen den ersten Test im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Saison klar gewonnen.

In einem Benefizspiel beim Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena gewann die Werkself mit 5:1 (3:1).

Vor 2336 Fans im Ernst-Abbe-Sportfeld trafen Julian Brandt, Karim Bellarabi, Roberto Hilbert, Wladlen Jurschenko und Marc Brasnic für das Team von Trainer Roger Schmidt.

Am Samstag bestreitet der Bundesliga-Vierte ein weiteres Testspiel gegen den belgischen Erstligisten Lierse SK.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel