vergrößernverkleinern
Toni Kroos lief 130 Mal für die Bayern in der Bundesliga auf
Toni Kroos gewann 2013 mit den Bayern das Triple © getty

Der FC Bayern hat offenbar sein Vertragsangebot für Toni Kroos zurückgezogen.

Grund sollen nach Informationen der Münchener "tz" überzogene Forderungen des Mittelfeldspielers gewesen sein.

Angeblich wollte der 24-Jährige künftig zehn Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Nach SPORT1-Informationen ist sich Kroos bereits mit Real Madrid einig, die spanische "Marca" hatte zuletzt vermeldet, dass sich auch der FCB und die "Königlichen" bereits auf eine Ablöse von 25 Millionen Euro für Kroos verständigt hätten.

"Es gibt eine Entscheidung, mehr kann ich nicht sagen", sagte Kroos der "tz", verriet jedoch nicht, ob der bei Bayern bleibt oder wie bereits berichtet zu Real Madrid wechselt.

Vollzugsmeldungen dementierten Kroos und sein Management aber bislang.

"Ich habe gesagt, dass nichts perfekt ist", bekräftigte der Nationalspieler erneut: "Ich möchte erst diese WM spielen und wenn sie vorbei ist, wird es eine Entscheidung geben. (...) Solange nichts perfekt ist, gibt es nichts zu reden. Die WM geht noch eine Woche, dann werden wir schlauer sein."

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel