vergrößernverkleinern
HSV-Fans zündeten u.a. gegen Greuther Fürth Pyrotechnik © getty

Das DFB-Sportgericht hat den Hamburger SV mit einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro belegt.

Geahndet wurden vier Fälle aus der vergangenen Saison, in denen HSV-Fans Pyrotechnik gezündet hatten.

Betroffen waren die Spiele in Braunschweig, Mönchengladbach und Mainz sowie das Relegationsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth.

Der HSV hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel