vergrößernverkleinern
Andreas Voss absolvierte 14 Spiele für die deutsche U 21 © imago

Der frühere Junioren-Nationalspieler Andreas Voss ist nach einer unplanmäßig verlaufenen Operation ins Koma gefallen.

Das gab sein Ex-Verein MSV Duisburg ohne weitere Angaben zu medizinischen Hintergründe für den Eingriff bei dem 35-Jährige und die offenkundigen Komplikationen bekannt.

Voss bestritt für die Meidericher und den VfL Wolfsburg als Leihspieler von Bayer Leverkusen von 1999 bis 2001 insgesamt 22 Bundesliga-Spiele.

Für die U-21-Junioren des DFB absolvierte der Mittelfeldspieler 14 Einsätze und für Deutschlands früheres Perspektivauswahl "Team 2006" eine Begegnung.

Nach Ende seiner aktiven Karriere war Voss zuletzt als Trainer beim Landesligisten GSV Moers und seit Monatsbeginn beim benachbarten Ligarivalen Viktoria Goch als Trainer tätig.

[tweet url="//twitter.com/hashtag/MSV?src=hash"]

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel