Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann will die Berliner Tageszeitung "taz" auf Schadenersatz und Unterlassung verklagen. Laut "taz" habe die Zeitung ein entsprechendes Schreiben von Klinsmanns Anwälte erhalten.

Darin heißt es, dass sich Klinsmann "zutiefst und massiv" in seiner Menschenwürde und seinem Persönlichkeitsrecht verletzt fühle.

Die "taz" hatte Klinsmann am Ostersamstag in einer satirischen Darstellung am Kreuz abgebildet, neben der Schlagzeile "Always Look on the Bright Side of Life".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel