Stürmer Claudio Pizarro von Werder Bremen hat vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne einen Sieg gegen den peruanischen Fußballverband (PFF) errungen.

Der CAS annullierte eine Strafe von 10.000 Dollar und dreimonatiger Sperre, die der PFF gegen Pizarro wegen angeblichen Fehlverhaltens in einem Hotel vor 18 Monaten ausgesprochen hatte.

Laut CAS gäbe es keinen Beweis für Verfehlungen.

Ursprünglich war Pizarro sogar zu einer Sperre von 18 Monaten und 80.000 Dollar verurteilt worden, die nach erstem Einspruch reduziert wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel