Eintracht Frankfurt hat sich endgültig aller Sorgen um den Klassenerhalt entledigt und Borussia Mönchengladbach die Hoffnung auf einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf genommen.

Die Borussen verharren nach der 1:4 (0:1)-Niederlage in Frankfurt und nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen auf Relegations-Platz 16.

Alexander Meier (40.), Nikos Liberopoulos (47.), Marco Russ (80.) und Michael Fink (88.) besiegelten die 17. Niederlage der Gladbacher. Filip Daems (75.) traf für die Borussia.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel