Patrick Ebert von Hertha BSC Berlin ist nach seiner öffentlichen Kritik an Trainer Lucien Favre zur Zahlung einer Geldstrafe verpflichtet worden.

Nach Angaben der Online-Ausgabe der "Berliner Morgenpost" soll diese bei 5000 Euro liegen.

Michael Preetz, Leiter der Lizenzspieler-Abteilung, bestätigte nur, dass "Patrick einer sozialen Einrichtung eine gewisse Summe zur Verfügung stellen wird".

Mittelfeldspieler hatte nach dem 1:1 gegen Arminia Bielefeld am vergangenen Samstag die Nichtberücksichtigung von Josip Simunic kritisiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel