Raffael hat Hertha BSC Berlin eine Minimalchance auf den ersten Meistertitel seit 78 Jahren erhalten.

Der Brasilianer erzielte in der 87. Minute den Siegtreffer beim hart erkämpften 2:1 (0:1) gegen Werder Bremen und stoppte die Negativserie der Berliner nach zuvor drei Niederlagen.

Mit 52 Punkten liegt die Hertha aber immer noch vier Punkte hinter Spitzenreiter VfL Wolfsburg.

Nationalspieler Per Mertesacker (43.) hatte die Gäste, die ohne Spielmacher Diego antraten, in Führung gebracht. Doch Josip Simunic (71.) glich für die Hertha aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel