Luca Toni ärgert er sich aber über die deutschen Schiedsrichter.

"Ich verstehe das in Deutschland nicht. Für gefährliche Fouls gibt es oft keine Gelbe Karte, dann aber für Dinge, die nichts waren", wundert sich der Italiener. Warum der Stürmer des FC Bayern in Bielefeld Gelb gesehen habe, wisse er bis heute nicht: "Ich habe weniger als nichts gemacht."

Auch den Spielern stellt der 31-Jährige ein vernichtendes Zeugnis aus: "Es gibt Verteidiger, die böse aufs Feld kommen, am Trikot ziehen, ständig foulen und dir schlimme Dinge zurufen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel