Schlechte Nachrichten für BVB-Coach Jürgen Klopp: Der Trainer muss weiter auf seinen Stammkeeper Roman Weidenfeller verzichten.

Die "Bild" will erfahren haben, dass die zwölf Zentimeter lange Fleischwunde am linken Knie, die sich der Torhüter im Spiel gegen Leverkusen zugezogen hatte, wieder aufgeplatzt ist und erneut genäht werden musste. Der 28-Jährige soll zu früh wieder mit dem Training begonnen haben.

Eine Bestätigung für die aufgeplatzte Narbe gibt es aber nicht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel