Mit einem Kostenaufwand von rund 13 Millionen Euro wird der Hamburger SV sein Bundesliga-Stadion erweitern. Geplant ist bis zum Saisonstart 2010/2011 eine Erhöhung der Zuschauerkapazität von derzeit 57.000 auf dann 61.322 Plätze, vorwiegend im Businessbereich und bei den Stehplätzen.

Es soll die stimmungsvollste Tribüne nach Dortmund in Europa entstehen, so Hoffmann

Die Baumaßnahmen sollen im Juni beginnen und abgeschlossen sein, wenn das Endspiel der neuen Europa League am 12. Mai 2010 in der WM-Arena von 2006 ausgetragen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel