Kapitän Maik Franz vom akut abstiegsbedrohten Bundesligisten Karlsruher SC steht vor seinem Comeback in der Startelf.

Der Innenverteidiger, der nach über fünfmonatiger Verletzungspause beim letzen Heimspiel gegen Hoffenheim als Einwechselspieler seine Rückkehr ins KSC-Team gefeiert und dann wegen der 5. Gelben Karte in Leverkusen gleich wieder gefehlt hatte, soll beim "Abstiegsendspiel" gegen Energie Cottbus von Beginn an auflaufen.

"Ein Kapitän gehört in die Mannschaft", sagte KSC-Coach Edmund Becker der "Rhein-Neckar-Zeitung".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel