Trainer Felix Magath vom VfL Wolfsburg sieht in den Gerüchten um seinen Wechsel zu Schalke 04 eine gezielte Attacke aus dem Umfeld der Titelkonkurrenten, hat ein zukünftiges Engagement bei den Gelsenkirchenern aber nicht klar zurückgewiesen.

"Mich geht es nichts an, wer Trainer auf Schalke wird", erklärte Magath.

"Es ist bemerkenswert, dass die Gerüchte aus Stuttgart kommen. Dadurch könnte bei uns Unruhe reinkommen", sagte der VfL-Trainer, der mit seinem Team als Spitzenreiter vier Punkte Vorsprung auf den viertplatzierten VfB Stuttgart hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel