vergrößernverkleinern
RW Ahlen stieg in der vergangenen Saison aus der Regionalliga ins Unterhaus auf © imago

Nach sechs Spielen ohne Sieg hat die Mannschaft von Stefan Emmerling gegen St. Pauli einen enorm wichtigen Dreier eingefahren.

Ahlen - Rot Weiss Ahlen hat im Abstiegskampf der 2. Bundesliga einen wichtigen Heimsieg gefeiert.

Die Mannschaft von Trainer Stefan Emmerling gewann am 30. Spieltag gegen den FC St. Pauli 1:0 und verbuchte den ersten Dreier nach zuvor sechs Spielen in Folge ohne Sieg.

Die im Mittelfeld platzierten Hamburger sind nun sechs Spielen nacheinander sieglos.

"Joker" Deniz Naki sorgte in der 87. Minute für den Siegtreffer, der Ahlen wieder vier Punkte weg vom Relegationsplatz bringt.

Großkreutz vergibt zwei Chancen

In einer schwachen ersten Halbzeit gab es vor 7050 Zuschauern im Wersestadion kaum nennenswerte Aktionen.

Die beste Gelegenheit hatte Ahlen in der 45. Minute, den 15-Meter-Schuss aus der Drehung von Kevin Großkreutz konnte Keeper Mathias Hain aber abwehren.

Auch in der 51. Minute der im zweiten Abschnitt temporeichen Begegnung scheiterte Großkreutz mit einem Linksschuss. St. Paulis Morike Sako köpfte in der 58. Minute knapp am Gehäuse vorbei.

Sieben Minuten später hatte wieder Ahlen eine Riesenchance: Lars Toborg schoss im Gewühl aus vier Metern aber den vor der Linie postierten Sako an.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel