vergrößernverkleinern
Der SV Wehen Wiesbaden stieg in der Saison 2006/2007 in die Zweite Bundesliga auf © getty

Wehen Wiesbaden muss als erster Team den Gang in die Dritte Liga antreten. Auch ein Auswärtssieg konnte dies nicht verhindern.

Der SV Wehen Wiesbaden steht als erster Absteiger fest.

Zwar gewannen die Hessen bei Rot-Weiß Oberhausen 1:0 (1:0) und verbuchten den ersten Auswärtssieg der Saison, haben aber durch den Sieg des direkten Konkurrenten VfL Osnabrück gegen Alemannia Aachen drei Spieltage vor Schluss zehn Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz 16.

Ronny König erzielte in der 31. Minute das entscheidende, jedoch letztlich nutzlose Siegtor.

Die Gastgeber, die seit sieben Spielen sieglos sind, bleiben mit 38 Punkten im Tabellenmittelfeld.

König erzielt Siegtor

Vor 5121 Zuschauern hatten die Gastgeber in einem schwachen Spiel durch Mike Terranova (17.) die erste hochkarätige Chance, doch scheiterte der Oberhausener an Torhüter Alexander Walke.

Mit einem Linksschuss sorgte König dann etwas überraschend für die Führung der Gäste, die sich in der Folge zurückzogen und defensiver agierten.

Oberhausen ideenlos

Die Gastgeber wirkten nach der Pause ideenlos und münzten ihre Feldvorteile nicht in Chancen um. Die beste Möglichkeit für Oberhausen hatte Tim Kruse (70.) mit einem Distanzschuss aus 22 Metern.

Beste Spieler auf Seiten der Oberhausener waren Markus Heppke und Markus Kaya. Bei den Gästen überzeugten Björn Ziegenbein und Torschütze König.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel