vergrößernverkleinern
Für Sidney Sam ist es gegen Augsburg das zweite Saisontor gewesen © getty

Der neue Lautern-Trainer Alois Schwartz gewinnt mit seinem Team gegen Augsburg und klettert in der Tabelle nach oben.

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern hat im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Milan Sasic seine Aufstiegschancen in der Zweiten Liga gewahrt.

Der FCK besiegte beim Debüt von Interimstrainer Alois Schwartz den FC Augsburg 1:0 (1:0).

Lautern zog damit auf Platz vier der Tabelle zunächst nach Punkten mit dem Dritten 1. FC Nürnberg gleich, der am Sonntag im Frankenderby bei der SpVgg Greuther Fürth antritt.

"Am Dienstag nach dem Spiel in Aachen werden wir ganz genau wissen, ob hier noch mal eine Massenhysterie ausbricht, oder ob wir mit dem Erreichten zufreiden sind", erklärte der Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz.

Frühe Führung

Sidney Sam erzielte schon in der siebten Minute mit einem sehenswerten Heber den Siegtreffer der Pfälzer, die sich am vergangenen Montag überraschend von Sasic getrennt hatten.

Josh Simpson (16.) und der überragende Alexander Bugera (49.) verpassten die besten Chancen der überlegenen Gastgeber zur frühzeitigen Entscheidung.

Amedick mit Kopfballchance

Bester FCK-Spieler neben Bugera war Martin Amedick, der in der 56. Minute noch eine große Kopfballchance hatte.

Die Augsburger hatten in Mourad Hdiouad und Daniel Baier ihre herausragenden Akteure.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel