vergrößernverkleinern
Das "Phantom" schlug wieder zu: Marek Mintal (r.) markierte beide FCN-Treffer © imago

Mit einem Arbeitssieg gegen Osnabrück hält sich der Club alle Chancen auf den Aufstieg offen. Das "Phantom" schlägt doppelt zu.

Nürnberg - Mit dem fünften Heimsieg in Folge bleibt der 1. FC Nürnberg weiter auf Kurs in Richtung Bundesliga.

Die Mannschaft von Trainer Michael Oenning kam am 32. Spieltag zu einem 2:0 (1:0) gegen den abstiegsbedrohten VfL Osnabrück und steht mit nunmehr 56 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz, der die Relegationsspiele gegen den 16. der Bundesliga bedeuten würde.

Der Rückstand auf den Zweiten FSV Mainz 05 beträgt nur einen Punkt.

Die Tore für die Franken vor 33.507 Zuschauern erzielte Marek Mintal (16. und 86. Minute).

Showdown am Saisonende

An den letzten beiden Spieltagen warten für Nürnberg nun zwei schwere Begegnungen bei Hansa Rostock und gegen 1860 München, die beide um den Klassenerhalt kämpfen.

Nach der Niederlage rutschte der VfL, der zuvor drei Spiele in Folge nicht verloren hatte, auf den 16. Platz ab. Dieser bedeutet die Relegationsspiele gegen den Tabellendritten der 3. Liga.

Wenige Höhepunkte

Entsprechend der tabellarischen Situation entwickelte sich ein Kampfspiel, das den Fans kaum Höhepunkte bot.

Die von Pele Wollitz trainierten Gäste hatten durch Thomas Reichenberger die erste Möglichkeit, die allerdings Torwart Raphael Schäfer mit einem energischen Einsatz zunichte machte.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel