vergrößernverkleinern
Andrew Sinkala (l.) erzielte das Ausgleichstor für den FC Augsburg © getty

Erst ein Tor in der Nachspielzeit rettet dem FCA den Punkt gegen Absteiger Wehen Wiesbaden. Augsburg schafft so den Ligaerhalt.

Augsburg - Der FC Augsburg hat sich im letzten Heimspiel im altehrwürdigen Rosenaustadion zum Klassenerhalt in der Zweiten Liga gezittert.

Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay kam nach 60-minütiger Überzahl gegen den seit Wochen als Absteiger feststehenden SV Wehen Wiesbaden dank des Ausgleichstreffers von Andrew Sinkala in der Nachspielzeit zu einem 1:1 (0:0) und ist nun mit 40 Punkten sicher gerettet. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

König trifft für Wehen Wiesbaden

Ronny König hatte die Gäste in der 55. Minute in Führung gebracht. Wehens Saidou Panandetiguiri hatte bereits in der 27. Minute nach einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen.

24.113 Zuschauer im Rosenaustadion, das in der kommenden Saison von einer neuen Arena abgelöst wird, sahen eine mäßige Partie.

Augsburg war zwar überlegen, war dabei aber zu einfallslos.

Beste Spieler beim FCA waren Jens Hegeler und Sven Neuhaus, bei Wehen gefielen Fabian Schönheim und Torschütze König.

L'OREAL PARiS men expert und Sport1 suchen das Dream Team der Bundesliga-Saison 08/09! Jetzt hier wählen und gewinnen!

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel