vergrößernverkleinern
Alexandar Mitreski (r.) wechselte 2006 von Grasshopper-Club Zürich nach Köln © getty

In den letzten Stunden des Transferfensters haben auch einige Zweitligisten ihren Kader noch einmal modifiziert. Sport1 gibt einen Überblick.

München - Jacques Abardonado hat Zweitligist 1. FC Nürnberg nach nur einem halben Jahr wieder verlassen.

Der 30 Jahre alte Abwehrspieler wechselte am Montag ablösefrei zurück in seine französische Heimat und schloss sich Erstligist FC Valenciennes an.

Abardonado war erst im Januar nach Franken gewechselt.

In der Bundesliga hatte er zehnmal, in der Zweiten Liga einmal für den Absteiger gespielt.

Mitreski kommt aus Köln

Nürnberg verpflichtete stattdessen Alexandar Mitreski vom Bundesligisten 1. FC Köln.

Über die Ablösemodalitäten für den 28 Jahre alten mazedonischen Nationalspieler wurde Stillschweigen vereinbart.

"Ich hoffe, dass ich meine Erfahrung aus meiner Zeit beim 1. FC Köln in Nürnberg ebenso einbringen kann und auch dem Club beim Unternehmen Aufstieg weiterhelfen werde", erklärte Mitreski.

Sport1.de hat weitere News zusammengefasst:

Augsburg verpflichtet Wolfsburger Baier

Der FC Augsburg hat sich ebenfalls noch einmal verstärkt. Daniel Baier kommt vom Bundesligisten VfL Wolfsburg für ein Jahr bis zum Ende der Saison auf Leihbasis. Der 24 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler bestritt 15 Spiele in der deutschen Eliteklasse.

Jovanovic und Bouadoud verlassen Mainz

Mainz 05 hat noch zwei Profis abgegeben. Ranislav Jovanovic verlässt die Rheinhessen und heuert bis 2010 beim Drittligisten Fortuna Düsseldorf an. Zouhair Bouadoud wechselt ebenfalls in die Dritte Liga und wird ab sofort für den VfR Aalen spielen.

Wehens Schwarz mit Außenbandriss

Sandro Schwarz vom SV Wehen Wiesbaden erlitt am Sonntag einen Außenbandriss im rechten Knöchel. Trotz der Blessur hatte der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler das Duell bei der TuS Koblenz (0:0) noch zu Ende gespielt. Die Vereinsärzte gehen aber davon aus, dass Schwarz im nächsten Punktspiel gegen den 1. FC Nürnberg am 14. September wieder mitwirken kann.

1860: Schwarz fällt mit Meniskusschaden aus

Danny Schwarz von 1860 München hat einen Außenmeniskusschaden im rechten Kniegelenk erlitten. Der Mittelfeldspieler unterzieht sich nach dem Spiel vom Sonntag bei Rot-Weiß Ahlen am Dienstag einer Arthroskopie. Der 33-Jährige fällt voraussichtlich vier Wochen aus.

Sechs Verletzte beim FC St. Pauli

Der FC St. Pauli beklagt nach dem 4:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen gleich sechs Verletzte bzw. Erkrankte. Filip Trojan (Außenbandriss im linken Sprunggelenk), Marius Ebbers (Bänderriss im Sprunggelenk), Marcel Eger (Innenbanddehnung im Knie), Rene Schnitzler (Oberschenkelprellung) und Fabian Boll (Hämatome an Knie und Mittelfuß) mussten ebenso behandelt werden wie Alexander Ludwig nach einer Weisheitszahn-OP.

Neuer Stürmer für Koblenz

TuS Koblenz hat am Montag den Stürmer Cesar Emmanuel Ndedi M'Boma vom Nord-Regionalligisten FC Oberneuland verpflichtet. Der 29-jährige Kameruner unterzeichnete einen bis zum 30. Juni 2009 datierten Vertrag. M'Boma ist ehemaliger kamerunischer U21-Nationalspieler, besuchte die Fußballschule des französischen Klubs SM Caen und ist seit 1999 in Deutschland aktiv.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel