vergrößernverkleinern
Dietmar Hamann absolvierte bei der WM 2002 alle Spiele für die Nationalmannschaft © getty

Didi Hamann steht laut englischer Zeitungen vor einem Wechsel zum TSV 1860 München. Willi Landgraf kehrt nicht nach Aachen zurück.

Zusammengestellt von Rainer Nachtwey

München - Der TSV 1860 München ist angeblich an der Verpflichtung von Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann interessiert.

Wie die englische Zeitung "The Guardian" berichtet, soll der Mittelfeldspieler bereits mit den "Löwen" Verhandlungen führen.

Hamann, der 1998 vom FC Bayern München zu Newcastle United auf die Insel gewechselt war, gewann 2005 mit dem FC Liverpool die Champions League und wechselte ein Jahr später zu Manchester City.

60-Manager Miroslav Stevic wollte entsprechende Berichte allerdings nicht bestätigen.

Geld zurück bei schlechter Leistung

Zudem sorgen die Münchner für ein kurioses Novum. Trotz der Preiserhöhung ihrer Dauerkarten könnten die Anhänger recht günstig davonkommen.

Sollte 1860 in der kommenden Saison einen der ersten neun Plätze verfehlen, erhalten die Jahreskarten-Besitzer fünf Prozent ihres Geldes zurück.

Ein ehemaliger "Löwe" steht vor einem Engagement beim 1. FC Kaiserslautern.

Sport1.de hat die Neuigkeiten aus der 2. Liga zusammengestellt.

Kurz bei Lautern im Gespräch

Wie der Kölner "Express" berichtet, soll Marco Kurz neuer Trainer bei den "Roten Teufeln" werden. Angeblich haben die Pfälzer um FCK-Vorstandsboss Stefan Kuntz Gespräche mit dem im Februar beim TSV 1860 München entlassenen Coach geführt.

Eine Verpflichtung des ehemaligen Bundesliga-Profis wollten die Lauterer nicht bestätigen. Als weitere Kandidaten wurden zuletzt der ehemalige FCK-Profi Franco Foda, derzeit Trainer bei Sturm Graz, und Heiko Herrlich gehandelt, die dem Klub jedoch eine Absage erteilten.

Voigt geht nach Frankfurt

Alexander Voigt verlässt die SpVgg Greuther Fürth und wechselt zum FSV Frankfurt. Die Hessen einigten sich mit dem Linksverteidiger auf einen Ein-Jahres-Vertrag mit Option auf ein zweites. Er ist damit der vierte Neuzugang nach Pai Saikou, Florian Stahl und Nicolas Ledgerwood (FSV Frankfurt rüstet weiter auf).

Voigt, der erst in der Rückrunde von Borussia Mönchengladbach zu den Franken gewechselt war, hatte seinen Vertrag bei der SpVgg in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Landgraf kehrt nicht nach Aachen zurück

Publikums Liebling Willi Landgraf hat seinen Vertrag mit Alemannia Aachen aufgelöst. Der ehemalige Spieler der Alemannia, der die zweite Mannschaft in der kommenden Saison betreuen sollte, kehrt nicht nach Aachen zurück. ?Wir haben uns nach einiger Bedenkzeit dazu entschieden, Willis Wunsch nachzukommen?, sagte Sportdirektor Andreas Bornemann.

Landgraf hatte beim FC Schalke 04, wo er seit 2006 beschäftigt ist, ein neues Vertragsangebot erhalten.

Stoll-Wechsel perfekt

Der Abgang von Karlsruhes Innenverteidiger Martin Stoll zum FC Aarau ist in trockenen Tüchern. Der 26-Jährige, dessen Vertrag am 30. Juni beim Absteiger ausläuft, unterschrieb bei den Schweizern einen Drei-Jahres-Vertrag.

Geißler nach Koblenz

Die TuS Koblenz hat sich die Dienste von Mittelfeldspieler Tom Geißler gesichert. Der 25-Jährige verlässt Absteiger VfL Osnabrück und unterschrieb in Koblenz einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel