vergrößernverkleinern
Dino Drpic spielte 16 Mal für den KSC in der Bundesliga © getty

Der Kroate bleibt offenbar bis zum Winter beim KSC. Der Münchner kann sich einen vorzeitigen Wechsel nach Leverkusen vorstellen.

München - Dino Drpic bleibt dem Karlsruher SC offenbar zumindest bis zur Winterpause erhalten.

Zusammen mit KSC-Manager Rolf Dohmen verhandelte Drpics Berater Kristijan Lopac in den vergangenen Tagen eine neue Vertragsgrundlage zu reduzierten Bezügen aus.

Eine Einigung zwischen dem Bundesliga-Absteiger und dem Innenverteidiger steht unmittelbar bevor.

Bislang hatte der 28-Jährige wie auch KSC-Keeper Markus Miller zu hohe finanzielle Forderungen gestellt (Drpic und Miller als Problemfälle).

Keine offiziellen Angebote für Drpic

Zudem liebäugelte der kroatische Nationalspieler Drpic mit einem Engagement bei einem Erstligisten, um seine Chancen auf eine Teilnahme an der WM 2010 in Südafrika zu wahren.

Anfragen oder gar offizielle Angebote lagen Drpic allerdings bislang nicht vor. Deshalb will der Kroate nun bis zum Winter in Karlsruhe bleiben, um sich für einen neuen Klub und die WM-Teilnahme empfehlen zu können.

Sport1.de fasst weitere Zweitliga-News zusammen:

Geht Lars Bender schon jetzt zu Bayer?

1860-Mittelfeldspieler Lars Bender könnte schon vorzeitig zu seinem zukünftigen Verein Bayer Leverkusen wechseln.

Dass der 20-Jährige 2010 für 1,6 Millionen Euro zur Werkself geht ist schon lange klar: Doch nun liebäugelt Bender offenbar damit, schon diese Saison für Bayer zu spielen.

"Wenn sich die Vereine vorher einigen, wäre ich bereit", sagte er gegenüber der Münchner "Abendzeitung".

Ein Grund ist sicher auch sein Bruder Sven, der mit ihm in der vergangenen Spielzeit noch für die "Löwen" auflief, nun aber zu Borussia Dortmund gewechselt ist.

Lienen und Stevic sind nicht abgeneigt

Für 1860-Trainer Ewald Lienen wäre ein Transfer denkbar: "Lars ist bei uns ein ganz wichtiger Stammspieler, aber ich kann mir einen vorzeitigen Wechsel vorstellen. Der müsste sich für 1860 aber erheblich lohnen." (Interview mit Ewald Lienen: "1860 ist ein schlafender Riese)

Auch Sportdirektor Miroslav Stevic will den Junioren-Nationalspieler nicht um jeden Preis in München halten: "Wenn Bender meint, es geht hier nicht mehr, dann müssen wir uns damit intensiv beschäftigen."

Biliskov-Attacke hat Nachspiel vor DFB-Kontrollausschuss

Die Attacke von Marino Biliskov von SpVgg Greuther Fürth gegen Mitspieler Sami Allagui beim Pokalspiel bei Wormatia Worms (1:0 n.V.) hat ein Nachspiel.

Der Kontrollausschuss des DFB leitete wegen des Verdachts eines krass sportwidrigen Verhaltens ein Ermittlungsverfahren gegen Biliskov ein.

Biliskov wird nach Auswertung der Fernsehbilder verdächtigt, seinem Mitspieler Allagui kurz nach dem Halbzeitpfiff den Kopf ins Gesicht gedrückt zu haben.

Biliskov hatte sich nach Spielende bereits bei Allagui für seinen Ausraster entschuldigt.

Für Trainer Möhlmann ein "einmaliger Ausrutscher"

Für Fürths Trainer Benno Möhlmann war das Verhalten des Abwehrspielers zwar "nicht in Ordnung", nach einem Gespräch mit dem Bulgaren werte er dies aber "als einmaligen Ausrutscher. Deshalb bleibt Marino Kapitän, denn ich vertraue weiter auf seine Fähigkeiten für dieses wichtige Amt."

Anstelle einer Geldstrafe musste Biliskov eine von der SpVgg festgesetzte vierstellige Summe für einen gemeinnützigen Zweck spenden. Sollte es zu einer Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht kommen, droht Biliskov eine Sperre sowie eine Geldstrafe.

Ilicevic für drei DFB-Pokal-Spiele gesperrt

Ivo Ilicevic vom 1. FC Kaiserslautern ist vom DFB-Sportgericht wegen rohen Spiels für drei Partien im DFB-Pokal gesperrt worden.

Der 22-Jährige war beim 1:0-Erfolg der Pfälzer in der ersten Pokalrunde beim Drittligisten Eintracht Braunschweig am vergangenen Wochenende von Schiedsrichter Peter Gagelmann nach 35 Minuten vom Platz gestellt worden.

Frankfurt verpflichtet Stürmer Bakary Diakite

Der FSV Frankfurt hat kurz vor Saisonstart noch einen Stürmer verpflichtet.

Bakary Diakite kommt von Stadtrivale Eintracht Frankfurt und unterschreibt einen Einjahresvertrag mit vereinsseitiger Option für ein weiteres Jahr.

Der 28-Jährige wechselt ablösefrei und kann bereits am ersten Spieltag gegen den MSV Duisburg eingesetzt werden.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel