vergrößernverkleinern
Gerhard Tremmel wechselte 2006 von Hertha BSC in die Lausitz zu Energie Cottbus © getty

Der Keeper bleibt wohl bei Energie zwischen den Pfosten. Bielefeld präsentiert einen Geschäftsführer. Die Zweitliga-Splitter.

München - Torhüter Gerhard Tremmel bleibt Absteiger Energie Cottbus wohl auch in der Zweiten Liga erhalten und könnte schon bald wieder die Nummer eins sein.

"Gerry hat zugesagt, sich 100 Prozent auf Energie zu konzentrieren", sagte Manager Steffen Heidrich vor dem Punktspiel-Auftakt am Sonntag gegen den FC Augsburg (ab 13.15 Uhr LIVE).

Trainer Claus-Dieter Wollitz denkt nun darüber nach, Tremmel gegen Augsburg aufzustellen.

"Ich will mich noch nicht festlegen, aber Gerhard Tremmel hat gegenüber Lars Hirschfeld die besseren Qualitäten."

Hirschfeld droht die Bank

Der 30-malige kanadische Nationaltorhüter Hirschfeld war als Nachfolger des wechselwilligen Tremmel vom rumänischen Erstligisten CFR Cluj in die Lausitz geholt worden und könnte nun auf der Ersatzbank landen.

Tremmel, der unter anderem beim HSV im Gespräch war, besitzt bei Energie noch einen Vertrag bis zum Sommer 2010.

Quartett fällt aus

Im Heimspiel gegen Augsburg muss Wollitz derweil auf vier Spieler verzichten.

Verletzungsbedingt fallen Stiven Rivic (Innenbanddehnung), Dennis Sörensen (Oberschenkel-Prellung), Kapitän Timo Rost (Knöchelverletzung) und Roger (Leistenprobleme) aus.

Sport1.de hat weitere Splitter aus der Zweiten Liga zusammengestellt:

Cottbus gibt A-Junioren-Kapitän Profivertrag

Energie hat kurz vor dem Saisonstart in der Zweiten Bundesliga A-Junioren-Kapitän Nils Miatke mit einem Profivertrag ausgestattet. Er erhält einen Vertrag bis 2011 mit einer an Einsätze gekoppelten Option auf eine Vertragsverlängerung.

Das 19 Jahre alte Mittelfeld-Talent hatte im DFB-Pokalspiel beim FC Magdeburg in der Stammformation gestanden. "Es ist durchaus denkbar, dass Nils Miatke auch am Sonntag zum Zweitligaauftakt wieder zur Startelf gehört", sagte Trainer Claus-Dieter Wollitz mit Blick auf das Heimspiel gegen Geheim-Favorit FC Augsburg.

Hansa mit neuem Hauptsponsor

Hansa Rostock strebt mit Windstärke 11 einen gesicherten Mittelfeldplatz an.

So jedenfalls lautet der Name des Hauptsponsors, der vor dem Zweitligastart mit Hilfe des Vermarkters Infront gefunden wurde und der das Trikot des Ostseevereins in der neuen Saison zieren wird.

Das Engagement des neuen Sponsors, der zunächst für ein Jahr unterschrieb, soll dem Klub rund 800.000 Euro bringen.

Mehrere Unternehmen vereint

Hinter dem Kunstnamen stecken mehrere Unternehmen, die in der Windenergiebranche Mecklenburg-Vorpommerns tätig sind.

Hansa Rostock startet am Montag (ab 20 Uhr LIVE) mit dem Auswärtsspiel bei Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld in die neue Spielzeit.

Jänicke bleibt, Kocer geht

Offensivspieler Tobias Jänicke hat unterdessen seinen bis 2010 laufenden Vertrag bei Hansa um ein Jahr bis zum 30. Juni 2011 verlängert.

Der 20-Jährige hatte im Pokal beim VfL Osnabrück (1:2) sein erstes Pflichtspiel für Hansa absolviert.

Zugleich wurde der bis Juni 2010 laufende Vertrag von Guido Kocer in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Kocer hatte in der zurückliegenden Saison vier Zweitliga-Spiele für Rostock bestritten.

Bielefeld: Anders neuer Geschäftsführer

Arminia Bielefeld hat Heinz Anders als neuen kaufmännischen Geschäftsführer verpflichtet.

Der 40-jährige Anders tritt bei den Ostwestfalen die Nachfolge von Roland Kentsch an und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2011.

Kentsch war Ende Juni von seinem Amt freigestellt worden.

"Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe. Es wird darum gehen, Arminia auf allen Ebenen lokal, regional wie auch überregional weiter voranzubringen. Die rund um Arminia entstandene Aufbruchstimmung müssen wir verfestigen", sagte Anders.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel