vergrößernverkleinern
Michael Thurk hat bereits im ersten Saisonspiel für Augsburg getroffen © getty

Der vermeintliche Aufstiegsfavorit Augsburg muss sich beweisen. Und Bielefeld will sich am liebsten gleich oben festsetzen.

Von Robert Gherda

München - Vor der Saison waren sich die 18 Trainer der Zweitligisten sicher: Arminia Bielefeld und der FC Augsburg gehören zu den Topfavoriten auf den Aufstieg.

Doch während die Ostwestfalen am ersten Spieltag beim souveränen 3:1-Sieg gegen Hansa Rostock ihre Ambitionen eindrucksvoll untermauerten, patzte der FCA in Cottbus.

Nach dem 1:3 bei den Lausitzern müssen die Schwaben beim Pflichtspieldebüt in der neuen "Impuls-Arena" gegen Rot-Weiß Oberhausen unbedingt drei Punkte einfahren, um den völligen Fehlstart zu vermeiden (So., ab 13.15 Uhr LIVE).

Luhukay zuversichtlich

Trainer Jos Luhukay ist auf jeden Fall zuversichtlich: "Oberhausen hat im letzten Jahr eine tolle Runde gespielt und kann schnell von Abwehr auf Angriff umschalten. Doch ich bin überzeugt, dass wir das Spiel gewinnen werden, wenn wir mit den Fans im Rücken zu unserer Leistung finden".

Doch auch RWO, das beim Saisonauftakt gegen Aufsteiger Union Berlin vor eigener Kulisse beim 0:3 heftig unter die Räder kam, rechnet sich etwas aus.

Froh über die Außenseiterrolle

Dabei ist man vor allem wieder froh, in der Außenseiterrolle zu sein.

"Mit dieser Konstellation ist unsere Mannschaft immer gut zurecht gekommen. Außerdem hat sie immer eine Reaktion gezeigt, wenn es im Spiel zuvor für uns nicht gut gelaufen war. Wir sind überzeugt, so wird es auch in Augsburg sein", sagte Oberhausens Sportlicher Leiter Hans-Günter Bruns.

Bielefeld will sich oben festsetzen

Arminia Bielefeld will sich dagegen mit einem Sieg bei der TuS Koblenz bereits frühzeitig in der Spitzengruppe festsetzen.

Allerdings braucht die Mannschaft von Trainer Uwe Rapolder dringend einen Sieg nach der 0:2-Auftaktpleite bei den Münchener "Löwen".

Im dritten Sonntagsspiel will Rot-Weiss Ahlen gegen die "Roten Teufel" aus Kaiserslautern unbedingt die ersten Punkte der neuen Saison einfahren.

Sport1.de hat die wichtigsten Fakten zum Spieltag:

SONNTAG:

Rot Weiss Ahlen - 1. FC Kaiserslautern

Ahlen wartet saisonübergreifend bereits seit vier Zweitligapartien auf einen Dreier. Kaiserslautern hat seine jüngsten drei Zweitliga-Auswärtsbegegnungen verloren.

Die Partien der vergangenen Saison endeten 0:1 und 1:4.

FC Augsburg - Rot-Weiß Oberhausen

Augsburg hat seit insgesamt fünf Zweitliga-Auftritten nicht mehr gewonnen.

In jedem seiner vergangenen sechs Partien kassierte der FCA mindestens einen Gegentreffer. Oberhausen konnte nur eines seiner jüngsten elf Zweitligaspiele gewinnen.

Letzte Saison setzte sich Oberhausen zweimal mit 2:1 durch.

TuS Koblenz - Arminia Bielefeld

Koblenz hat zwei seiner jüngsten drei Zweitliga-Heimbegegnungen verloren. Bundesliga-Absteiger Bielefeld feierte zum Saisonauftakt beim Zweitliga-Trainerdebüt von Thomas Gerstner einen 3:1-Erfolg gegen Rostock.

Letzte Saison: Kein Vergleich. (alle drei Spiele ab 13.15 Uhr im neuen LIVE-Ticker)

MONTAG:

Alemannia Aachen - FC St. Pauli

Aachen, das in seinen jüngsten 13 Pflicht-Begegnungen immer mindestens ein Tor erzielte, ist saisonübergreifend seit fünf Partien ungeschlagen.

St. Pauli hat vier seiner vergangenen fünf Zweitliga-Auswärtsspiele verloren.

Letzte Saison: 1:3 und 2:3. (ab 20 Uhr im neuen LIVE-Ticker )

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel