vergrößernverkleinern
Der Lauterer Sydney Sam (l.) im Zweikampf mit Aachens Mirko Casper © getty

Die Lauterer kommen zu Hause nicht über ein Unentschieden gegen Aachen hinaus, bleiben aber ungeschlagen.

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern hat am dritten Spieltag der Zweiten Liga den Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

Der viermalige Deutsche Meister musste sich gegen Alemannia Aachen mit einem 1:1 (0:1) begnügen, blieb nach zuvor zwei Siegen aber weiter ungeschlagen und verbesserte sich auf den dritten Rang.

Die Gäste warten zwar weiter auf ihren ersten Saisonsieg, konnten sich dennoch für das peinliche 0:5 zur Premiere des neuen Tivoli-Stadions gegen den FC St. Pauli am vergangenen Montag rehabilitierten.

Nach der Führung der Westdeutschen durch Babacar Gueye (17.) konnte Ivo Ilicevic (72.) für die "Roten Teufel" amEnde noch ausgleichen.

Milchraum legt für Gueye auf

Vor 28.079 Besuchern nutzte Neuzugang Gueye die erste Möglichkeit der Alemannia. Nach präzisem Zuspiel von Patrick Milchraum gelang dem Nationalspieler aus dem Senegal sein erster Saisontreffer.

In der 25. Minute verhinderte Alemannia-Torwart Thorsten Stuckmann mit einem unglaublichen Reflex gegen Erik Jendrisek zunächst den Ausgleich.

Ilicevic mit zweitem Saisontor

Die Gastgeber waren auch nach der Pause spielbestimmend, fanden aber wie im ersten Abschnitt zunächst kein geeignetes Mittel gegen die gute Defensive der Aachener.

Das Team von Jürgen Seeberger verlegte sich seinerseits aufs Kontern und brachte die "Roten Teufel" damit ein ums andere Mal in Verlegenheit.

Am Ende wurden dann die Bemühungen der Lauterer doch noch belohnt, als Ilicevic nach toller Vorarbeit von Dragan Paljic sein zweites Saisontor markierte.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel