vergrößernverkleinern
Überlegen: Mike Terranova (v.) im Zweikampf gegen Ahlens Marcel Busch © imago

Die Westfalen müssen sich auch im Westderby in Oberhausen geschlagen geben. Die Gastgeber fahren den ersten Dreier ein.

Oberhausen - Rot Weiss Ahlen wartet weiter auf den ersten Punktgewinn der neuen Saison und bleibt nach drei Spieltagen Schlusslicht.

Die Westfalen mussten sich auch im Westderby bei Rot-Weiß Oberhausen mit 0:2 (0:0) geschlagen geben.

Oberhausen feiert hingegen nach den Treffern von Moritz Stoppelkamp (63.) und Markus Kaya (89.) seinen ersten Sieg in der neuen Spielzeit und den zweiten in den vergangenen sieben Heimspielen.

Vor 5045 Zuschauern legten beiden Mannschaften von Beginn an ein hohes Tempo vor.

Die Folge waren hochkarätige Torchancen auf beiden Seiten. Schon nach drei Minuten verpasste der Ahlener Thomas Bröker den Führungstreffer, bevor der Oberhausener Ronny König 60 Sekunden später auf der anderen Seite aus nur fünf Metern vergab.

Zahlreiche Fouls, kein Spielfluss

Nach dem Pfostenschuss seines Teamkollegen Tim Kruse (21.) verflachte jedoch die Begegnung.

Auch nach dem Wechsel war bei beiden Mannschaften keine Steigerung auszumachen, zudem ließen zahlreiche Fouls kaum einen Spielfluss zu.

Die erste große Chance nutzte schließlich Stoppelkamp mit einem wuchtigen und unhaltbaren für Schuss aus etwa acht Metern zum 1:0. Für die Entscheidung sorgte Kaya mit einem direkt verwandelten Freistoß.

Stoppelkamp war zugleich neben Kruse bester Akteur der Oberhausener.

Auf Seiten der Ahlener verdienten sich Christian Mikolajczak und Baldassare di Gregorio die Bestnoten.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel