vergrößernverkleinern
Chris Katongo erzielte gegen Augsburg sein 2. Saisontor © imago

Die Arminia kasssiert gegen den Augsburg eine bittere Niederlage. Beim FCA entdeckt ein Neuzugang seine Vollstreckerqualitäten.

Bielefeld - Absteiger Arminia Bielefeld verliert in der 2. Bundesliga langsam den Kontakt zu den Spitzenteams.

Die Ost-Westfalen unterlagen dem FC Augsburg 1:2 (0:0) und haben nach drei Spieltagen erst drei Punkte auf dem Konto (DATENCENTER: Der 3. Spieltag) .

Augsburg feierte hingegen seinen ersten Saisonsieg und hat nun vier Zähler auf dem Konto.

Die 13.500 Zuschauer mussten bis zur zweiten Halbzeit auf Tore warten. Zunächst brachte Michael Thurk (53.) die Gäste in Führung. Doch Bielefeld fing sich schnell und glich nur vier Minuten später durch Chris Katongo aus.

In der 74. Minute erzielte Ibrahima Traore den Siegtreffer für Augsburg.

Jentzsch verhindert Rückstand

Die Arminia tat sich in einem Spiel auf mäßigem Niveau zunächst sehr schwer gegen die tief stehende Augsburger Abwehr.

Erst in der 33. Minute hatte Pavel Fort die erste Chance, scheiterte mit seinem Schuss jedoch an FCA-Torwart Simon Jentzsch.

Auf der anderen Seite vergab Thurk (42.) aus fünf Metern kurz vor der Pause die Chance zur Gäste-Führung.

Katongo gleicht aus

Acht Minuten nach dem Wechsel lupfte Thurk den Ball über den herausgeeilten Dennis Eilhoff und brachte Augsburg nicht unverdient in Führung.

Nachdem Katongo eine Hereingabe von Michael Lamey ins leere Tor geschoben hatte, schlugen die Schwaben durch Traore zurück.

Bei Bielefeld boten Katongo und Andre Mijatovic die besten Leistungen. Auf Seiten der Augsburger überzeugten der frühere Bielefelder Marcel Ndjeng sowie Dominik Reinhardt.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel