vergrößernverkleinern
Kenan Sahin (l.) erzielte das 1:0 für Union im Spiel beim FC Augsburg © getty

Das Team von Trainer Luhukay ringt den Hauptstädtern mit zehn Mann beim 1:1 (0:0) einen Punkt ab und stößt Union von Platz eins.

Augsburg - Der FC Augsburg hat den Höhenflug von Aufsteiger Union Berlin in der 2. Bundesliga gestoppt.

Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay rang den Hauptstädtern mit zehn Mann beim 1:1 (0:0) einen Punkt ab und stieß Union von Platz eins.

Kenan Sahin hatte die Eisernen mit seinem zweiten Saisontor (59.) vom vierten Sieg im vierten Spiel träumen lassen.

Nach der Gelb-Roten Karte gegen Augsburgs Kapitän Uwe Möhrle wegen Meckerns (73.) sah Berlin schon wie der sichere Sieger aus.

Neuhaus enttäuscht

Doch der erst kurz zuvor eingewechselte Tobias Werner beendete die Berliner Serie nach 346 Minuten ohne Gegentor mit dem Ausgleichstreffer (76.).

"Wir können froh sein, dass wir einen Punkt geholt haben", sagte ein erleichterter FCA-Trainer Jos Luhukay.

Sein Gegenüber Uwe Neuhaus zeigte sich enttäuscht: "Wir hätten Sieg nach Hause bringen müssen."

Unterhaltsames Spiel

19.037 Zuschauer sahen nach mühsamem Beginn ein unterhaltsames Spiel.

Union verließ sich zwar lange auf seine starke Defensive, versteckte sich aber nicht und hatte vor allem in der zweiten Hälfte starke Offensivszenen.

Der FCA dagegen hatte mit dem kompakten Stil der Gäste Probleme und ließ spielerischen Glanz lange vermissen.

"Union war sehr gut organisiert", so Luhukay zur Defensivleistung des Gegners.

Mosquera vergibt die Führung

Der Augsburger Marcel Ndjeng hatte mit einem Freistoß Pech, den Torhüter Jan Glinker stark parierte.

Mit dem Pausenpfiff vergab Imre Szabics die mögliche Führung, als er zu zögerlich schoss.

Per Kopf durch John Jairo Mosquera hatte Berlin die beste Chance, doch Simon Jentzsch bewahrte den FCA zunächst vor einem Rückstand.

Werner belohnt den FCA

"Union verteidigt sehr gut, die haben alle Mann in der eigenen Hälfte. Wir müssen das Tor jetzt erzwingen", sagte Augsburgs Manager Andreas Rettig zur Pause.

Stattdessen kam aber Union besser aus der Kabine: In der 57. Minute traf Torsten Mattuschka den Pfosten, dann schlug Sahin nach einem klasse Dribbling gegen drei Augsburger von der Strafraumgrenze aus per Linksschuss zu.

FCA-Coach Luhukay setzte danach auf Offensive, brachte Sandor Torghelle, Elton da Costa und Werner - und wurde nach einem tollen Alleingang von Werner mit dem 1:1 belohnt.

Torghelle hatte gar noch das 2:1 auf dem Fuß. Augsburg hatte seine Besten in Keeper Jentzsch und Ndjeng, bei Union gefielen vor allem Sahin und Daniel Göhlert.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel