vergrößernverkleinern
Markus Brzenska spielte 86 Mal für den BVB in der Bundesliga © getty

Der MSV macht seine Neuzugänge 10 und 11 perfekt. Beim Club steht ein Nationalspieler vor dem Abschied. Die Zweitliga-Wechselbörse.

München - Der MSV Duisburg hat Abwehrspieler Markus Brzenska von Bundesligist Borussia Dortmund für die kommende Saison ausgeliehen.

Das teilte der Bundesliga-Absteiger am Mittwoch mit. Über die Höhe der Ausleihgebühr machten die Klubs zunächst keine Angaben.

"Markus ist ein robuster Verteidiger, der seine Klasse schon in der Bundesliga unter Beweis gestellt hat. Durch seine Größe ist er außerdem enorm kopfballstark", sagte MSV-Sportdirekor Bruno Hübner über den 24-Jährigen.

Stürmer aus Kamerun

Vier Tage nach der Verpflichtung von Valentine Atem heben die "Zebras" zudem einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen.

Der Kameruner Dorge Rostand Kouemaha von Ungarns Vizemeister VSC Debrecen unterschrieb in Duisburg einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2010 mit Option auf eine weitere Saison.

Kouemaha schoss in den letzten beiden Spielzeiten jeweils 14 Tore für Debrecen. Zudem spielte der 25-Jährige mit dem Klub in der Champions-League-Qualifikation.

"Er ist trotz seiner Größe technisch sehr versiert, kopfballstark und schießt beidfüßig", sagte Hübner.

Saenko vor Absprung

Nürnbergs Stürmer Iwan Saenko steht beim Club vor dem Absprung.

Der russische Nationalspieler will in seine Heimat wechseln und hat wohl auch schon potenzielle Interessenten gefunden. Es gäbe "zwei, drei Optionen" mit Vereinen aus Moskau für den 24-Jährigen, sagte Nürnbergs Sportdirektor Martin Bader.

Zudem liegt den Nürnbergern eine konkrete Anfrage von Russlands Erstligisten Saturn Ramenskoje, Gegner des VfB Stuttgart im UI-Cup, vor. Vom Trainingslager wurde Saenko für eine Woche für Transferverhandlungen freigestellt.

Eigler als Nachfolger?

Ein Nachfolger für den abwanderungswilligen Russen scheint derweil schon gefunden. Nürnberg feilscht seit Wochen mit Arminia Bielefeld über eine Ablöse für Christian Eigler.

"Er will mit voller Überzeugung hier spielen", sagte Trainer Thomas von Heesen: "Aber die Frage ist, ob es klappt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel