vergrößernverkleinern
Die Lauterer Spieler mit Rodnei (v.) feiern den Sieg in Cottbus © getty

Lautern dreht das Spiel in Cottbus und bleibt weiter ungeschlagen, nur das Torverhältnis trennt die "Roten Teufel" vom ersten Platz.

Cottbus - Aufstiegsanwärter 1. FC Kaiserslautern hat auch die Hürde Energie Cottbus genommen und den zweiten Platz in der Zweiten Liga erfolgreich verteidigt.

Die Pfälzer siegten beim Bundesliga-Absteiger aus Cottbus 2:1 (1:1) und bleiben in dieser Saison ungeschlagen.

Mit 21 Punkten liegt der FCK gleichauf mit Spitzenreiter Arminia Bielefeld. Cottbus (11) kommt nicht über einen Mittelfeldplatz hinaus.

Dabei durfte die Elf von Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz, der 1996 mit dem FCK den DFB-Pokal geholt hatte, vor 12.670 Zuschauern im Stadion der Freundschaft zwischenzeitlich vom Sieg träumen, nachdem Leonard Kweuke die Lausitzer in Führung gebracht hatte (26.).

Paljic erzielt den Siegtreffer

Ivo Ilicevic schaffte aber kurz vor der Pause den Ausgleich für Lautern, den Siegtreffer markierte Dragan Paljic (54.).

Im ersten Durchgang waren die Gastgeber die tonangebende Mannschaft, erspielten sich die klareren Torchancen und wurden mit dem Führungstor auch belohnt. Nachdem die Gäste aber kurz vor und kurz nach der Pause das Spiel drehten, machte sich bei Cottbus Verunsicherung breit.

Gegen die gute FCK-Defensive kam die Wollitz-Elf kaum mehr zu guten Gelegenheiten.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel