vergrößernverkleinern
Milan Sasic übernahm am 2. November den Trainerstuhl in Duisburg © imago

Der neue Trainer auf Duisburgs Bank startet gegen Ahlen mit einem Remis. Die Gäste schlagen kurz vor Schluss zurück.

Duisburg - Das Debüt von Milan Sasic auf der Trainerbank des MSV Duisburg ist misslungen. Die Zebras kamen gegen das sieglose Schlusslicht Rot Weiss Ahlen trotz einer 2: 0-Führung nicht über ein 2:2 (2:0) hinaus und verpassten den Sprung auf Platz sechs.

Caiuby (15.) und Frank Fahrenhorst (21.) erzielten die Tore der Duisburger. Marcel Busch (51.) und Nils Döring (89.) trafen für die Gäste, die nun drei Zähler auf dem Konto haben.

Vor 11.288 Zuschauern in der MSV-Arena nutzten die Gastgeber in der ersten Halbzeit ihre einzigen Torchancen eiskalt. U21-Europameister Änis Ben-Hatira bereitete beide Treffer vor.

Die im ersten Durchgang harmlosen Ostwestfalen kamen durch Busch (24.) und Mario Vrancic (43.) zu zwei Möglichkeiten.

Döring schießt den Ausgleich

Nach dem Wechsel und dem schnellen Anschlusstreffer drängte Ahlen auf den Ausgleich. Große Torchancen blieben zunächst aber Mangelware.

Ben-Hatira vergab in der 68. Minute die Vorentscheidung für den MSV. Döring traf kurz vor Schluss zum verdienten Ausgleich.

Bei Duisburg überzeugten Tiago und Ben-Hatira, Ahlen hatte in Busch und Vrancic seine besten Akteure.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel