vergrößernverkleinern
Martin Harnik hat in der Zweiten Liga bereits fünf Treffer erzielt © getty

Die Düsseldorfer drehen gegen Cottbus das Spiel. Der Österreicher krönt seine gute Leistung mit Toren.

München - Mit einem Doppelpack hat der Österreicher Martin Harnik den Heimnimbus von Aufsteiger Fortuna Düsseldorf gewahrt.

Harnik traf beim 2:1 (0:0) der Rheinländer gegen Erstliga-Absteiger Energie Cottbus in der 63. und 85. Minute. Emil Jula hatte die Gäste nach einem Abwehrfehler der Gastgeber in Führung gebracht (57.).

Mit 23 Punkten liegen die Rheinländer als Vierter nun drei Punkte hinter dem FC St. Pauli, der als Tabellendritter derzeit auf dem Relegationsplatz steht. Die Gäste (15 Punkte) warten dagegen seit dem 28. August auf einen Auswärtssieg. (DATENCENTER: Der 13. Spieltag)

Fortuna mit besserem Start

Vor 20.100 Zuschauern dominierte die Fortuna das Geschehen und erspielte sich eine Vielzahl von Torchancen.

Cottbus enttäuschte dagegen über weite Strecken des Spiels und gingen völlig überraschend in Führung.

Mit der ersten richtigen Torchance markierte Jula nach einem krassen Abwehrfehler von Christian Weber das 1:0 (57.).

Allerdings fiel nur kurze Zeit später der Ausgleich, ehe Harnik auch noch erhöhte.

Die Schlussphase war sehr hektisch, zumal Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus ein Tor von Energie die Anerkennung verweigerte.

Nach einem Eckball in der Nachspielzeit sah sie ein Foulspiel am Düsseldorfer Keeper Ratajczak.

Beste Spieler bei der Fortuna waren Andreas Lambertz und Harnik, bei Cottbus überzeugten Torwart Gerhard Tremmel und Jula.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel