vergrößernverkleinern
Da kommt Freude auf: Lautern feiert den Siegtreffer in Rostock © getty

Erst kurz vor Abpfiff bringt ein Standard Spitzenreiter Kaiserslautern bei Hansa auf Siegeskurs. Es ist der fünfte Sieg in Folge.

Rostock - Der 1. FC Kaiserslautern hat seine souveräne Tabellenführung erfolgreich verteidigt.

Nach einem 1:0 (0:0) im Duell der ehemaligen Erstligisten bei Hansa Rostock haben die Pfälzer nach wie vor vier Zähler Vorsprung auf Verfolger FC St. Pauli.

Während die Gäste nach ihrem fünften Sieg in Folge, den Adam Nemec in der 81. Minute per Kopf perfekt machte, weiter vom Aufstieg träumen können, dümpelt Rostock nach seiner vierten Heimpleite weiter im unteren Mittelfeld.

Vor 13.000 Zuschauern hatten die Gastgeber bereits in der dritten Minute eine gute Chance, als Martin Retov völlig frei die mögliche Hansa-Führung vergibt.

Rodnei im Pech

Die beste Gelegenheit des Tabellenführers vor der Pause vergab der Brasilianer Rodnei, der in der 45. Minute per Kopf nur das Aluminium traf.

Nach dem Seitenwechsel waren die Rostocker weiterhin optisch überlegen, fanden aber einige Male in FCK-Torwart Tobias Sippel ihren Meister.

Der U21-Europameister bewahrte in der 73. Minute seine Mannschaft vor einem Rückstand, als er bravourös gegen Mario Fillinger rettete.

Standard bringt Entscheidung

Knapp zehn Minuten später gelang Nemec nach Freistoß von Alexander Bugera mit seinem vierten Saisontreffer die Entscheidung zugunsten der Gäste, die auswärts in dieser Spielzeit weiter ungeschlagen sind.

Glück hatten die Pfälzer indes, dass kein Strafstoß gegen sie verhängt wurde, als Danny Fuchs Hansa-Routinier Fin Bartels mit hohem Bein Richtung Kopf zusetzte (85.).

Bradley Carnell und Kevin Schöneberg waren die besten Spieler bei Hansa, bei den Pfälzern überzeugten vor allem Rodnei und Georges Mandjeck.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel