vergrößernverkleinern
Ivica Grlic steht seit 2004 in Duisburg unter Vertrag © imago

Der Mittelfeldspieler erzielt bei Duisburgs Sieg in Paderborn drei Treffer. Zunächst sieht es nach einem Erfolg der Gastgeber aus.

Paderborn - Der MSV Duisburg hat dank eines Dreierpacks von Ivica Grlic seine Aufholjagd fortgesetzt.

Der 34 Jahre alte Routinier erzielte beim 3:1 (1:1)-Sieg bei Verfolger SC Paderborn alle Tore der Gäste (44., 66., 78.) und bescherte dem MSV den dritten Auswärtssieg in Folge.

Während das Team von Trainer Milan Sasic den Rückstand auf den Tabellendritten Arminia Bielefeld auf drei Punkte verkürzte, fiel der SC ins Mittelfeld zurück.

"Wir haben nicht gut begonnen. In der zweiten Halbzeit haben wir aber sehr guten Fußball gespielt", sagte MSV-Coach Sasic.

SC-Führung durch Saglik

Mahir Saglik brachte den Aufsteiger in der fünften Minute in Führung, bevor Grlic mit drei sehenswerten Toren das Spiel drehte.

Das 1:1 war das erste Gegentor für Paderborn nach 299 Minuten.

Sehenswerte Direktabnahme

Beide Teams boten den 10.048 Zuschauern in der ersten Halbzeit ein attraktives Spiel mit zahlreichen Aktionen auf beiden Seiten, in dem der MSV nach dem frühen 0:1 nie nachließ.

Nach dem verdienten Ausgleich verflachte das Spiel nach der Pause.

Das 2:1 der Duisburger im Anschluss an einen sehenswerten Konter, den Grlic mit einer Direktabnahme von der Strafraumgrenze abschloss, fiel wie aus heiterem Himmel.

Bester MSV-Akteur neben Grlic war Christian Tiffert. Saglik und Rolf-Christel Guie-Mien ragten bei den Ostwestfalen heraus.

Sport1.de-Adventskalender: Preise im Wert von über 15.000 Euro!

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel