vergrößernverkleinern
Martin Harnik (r.) hat bereits siebenmal für Düsseldorf getroffen © getty

Ein Sieg und sowohl Düsseldorf als auch Rostock könnten die Hinrunde erfolgreich abschließen. Fürth empfängt den KSC.

Von Mathias Frohnapfel

München - Ein Sieg und plötzlich würde die Hinrunden-Bilanz von Hansa Rostock viel freundlicher aussehen.

Denn mit einem Erfolg über Fortuna Düsseldorf (ab 12.45 Uhr LIVE) könnte das Team von Trainer Andreas Zachhuber bis auf Platz 10 springen.

Derzeit rangieren die Rostocker in der Rangliste auf Platz 15 - was unter anderem auch an der wenig durchschlagskräftigen Abteilung Attacke liegt. (DATENCENTER: 17. Spieltag)

"Was wir in Cottbus in der Offensive geboten haben, war zu wenig. In jedem Spiel muss man sich mindestens sechs bis acht sehr gute Chancen erarbeiten", befindet Zachhuber.

"Endlich wieder das Tor treffen"

"Und es muss uns natürlich auch gelingen, endlich wieder das Tor zu treffen."

Tatsächlich warten die Hansa-Fans schon seit zwei Spielen auf Jubelgesänge nach einem Tor.

Gegner Düsseldorf hat hingegen genau diese Qualitäten, wie der Rostocker Coach anerkennt. Der Aufsteiger, stellt Zachhuber fest, habe "eine gute Truppe, die zu Recht so weit oben steht."

Und: "Die Düsseldorfer Stürmer treffen regelmäßig." Des einen Leid, des anderen Freud.

Die Fortuna steht momentan auf dem dritten Platz und wenn die Rückrunde so verliefe wie die erste Saisonrunde, würde das die Relegation bedeuten.

Fortuna: Volle Konzentration auf Hinrunden-Endspurt

In Düsseldorf würde ein Riesenfußballfest steigen - die Bundesliga wäre plötzlich zum Greifen nah.

Fortunas Trainer Norbert Meier weiß um die aufkeimende Euphorie, widmet sich aber lieber den Tageszielen.

Rostock bescheinigt er eine "personell gut bestückte Mannschaft". Zudem werde das Team alles daran setzen, sich vor eigenem Publikum an der Ostsee gut in die Winterpause zu verabschieden.

Düsseldorfs Kapitän Andreas Lambertz will auf jeden Fall einen Dreier im Norden holen. Seine Motivation: "Wir können die Hinrunde veredeln."

Schwache Heimbilanz

Rostock hat von seinen vergangenen vier Heimspielen drei verloren. Gegen Düsseldorf blieben die Hanseaten in den bislang fünf ausgetragenen Duellen ungeschlagen (drei Siege, zwei Unentschieden).

Die Düsseldorfer haben sich mit zehn Punkten aus den jüngsten vier Spielen auf den dritten Rang vorgearbeitet.

Der 17. Spieltag im Stenogramm:

SAMSTAG (ab 12.45 Uhr LIVE):

SpVgg Greuther Fürth - Karlsruher SC:

Nach zuvor vier Niederlagen in Serie gelang Fürth beim jüngsten 2:2 bei St. Pauli wieder ein Punktgewinn. In den bislang acht Heimspielen kassierte die SpVgg 17 Gegentore, so viel wie keiner der Kontrahenten.

Der KSC, der nach zuvor zwei Siegen zuletzt mit 0:1 gegen Duisburg verlor, hat die letzten drei Partien gegen Fürth gewonnen.

SONNTAG (ab 13.15 Uhr LIVE):

Rot-Weiß Oberhausen - Arminia Bielefeld

Oberhausen ist nach fünf Niederlagen in Serie, zuletzt dreimal ohne eigenen Treffer, endgültig ins Mittelfeld der Liga abgerutscht. Die Oberhausener gewannen die letzten drei der bislang insgesamt 27 Pflichtspiele gegen Bielefeld.

Die Bielefelder, die mit 14 Gegentoren die zweitbeste Defensive der Liga stellen, sind bereits seit fünf Spielen sieglos.

Union Berlin - 1860 München

Union, das zuletzt zweimal 1:1 spielte, wartet bereits seit fünf Spielen auf seinen achten Saisonsieg. 1860 hat drei seiner jüngsten vier Spiele zu Null gewonnen, davon zwei auswärts.

SC Paderborn 07 - FC St. Pauli:

Paderborn hat von seinen jüngsten fünf Begegnungen nur eine verloren. St. Pauli ist seit drei Partien ungeschlagen (zwei Siege, ein Unentschieden). Mit 40 Toren stellen die Hamburger die beste Offensive der Liga.

MONTAG (ab 20 Uhr LIVE):

FC Augsburg - 1. FC Kaiserslautern (Montag, 20.15 Uhr)

:

Nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage kassierte Augsburg zuletzt ein 0:1 bei 1860 München. Kaiserslautern feierte zuletzt sechs Siege in Folge, fünf davon ohne Gegentor.

Auswärts sind die Lauterer als einziges Team der Liga ungeschlagen (sechs Siege, zwei Unentschieden).

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel