vergrößernverkleinern
Mike Büskens betreute 2008 und 2009 die erste Mannschaft Schalkes auf Interimsbasis © getty

Der Ex-Schalker tritt die Nachfolge von Benno Möhlmann in Fürth an. Der Verein ist bereit, noch einmal tief in die Tasche zu greifen.

Fürth - Mike Büskens soll den "Kleeblättern" das Glück zurückbringen:

Der frühere Trainer des Bundesligisten Schalke 04 übernimmt den Trainerposten beim traditionsreichen, aber derzeit sportlich darbenden Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth.

Der 41-Jährige tritt die Nachfolge von Benno Möhlmann an, von dem sich der Altmeister am 20. Dezember getrennt hatte.

Büskens erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2011.

Erst einmal gesichertes Mittelfeld

"Ich will mit der Mannschaft schnellstmöglich in die Regionen, in die der Verein gehört", sagte Büskens. "Wir wollen nicht den zweiten Schritt vor dem ersten machen. Erst einmal wollen wir in das gesicherte Mittelfeld."

Am Montag wird Büskens erstmals das Training am Ronhof leiten.

Geld für Einkäufe

Anscheinend ist der Verein bereit, Geld für Wintereinkäufe locker zu machen.

"Es wurde auch schon über Neuverpflichtungen gesprochen, Konkretes gibt es aber noch nicht zu vermelden. Die Mannschaft zeichnet sich durch ihre Torgefahr aus und dadurch, wie viele Chancen sie sich erspielt. An der Kompaktheit werden wir hart arbeiten", sagte Büskens.

Fürth war wieder mit Aufstiegsambitionen in die Saison gegangen, liegt aber nur auf dem 15. Tabellenplatz (DATENCENTER: Zweite Liga).

Bundesliga als Ziel

Immerhin: Vom FSV Frankfurt auf dem Relegationsplatz 16 trennen die Franken noch sechs Punkte.

Langfristig soll Büskens mit der SpVgg endlich den Aufstieg in die Bundesliga schaffen - in den vergangenen Jahren war Fürth ein ums andere Mal knapp gescheitert.

Uefa-Cup-Sieg mit den "Eurofightern"

Der gebürtige Düsseldorfer begann seine Profikarriere bei der Fortuna, die er nach fünf Jahren in Richtung Schalke 04 verließ.

Mit den Königsblauen feierte er 1997 den größten Erfolg seiner Karriere, als er mit den "Eurofightern" im Giuseppe-Meazza-Stadion gegen Inter Mailand den UEFA-Cup gewann.

Nachwuchscoach auf Schalke

Nach einem Intermezzo beim MSV Duisburg (2000) kehrte Büskens nach Schalke zurück und beendete in der zweiten Mannschaft 2005 seine aktive Laufbahn.

Im gleichen Jahr fing er im Nachwuchsbereich als Trainer an und wurde am 13. April 2008 im Duett mit Youri Mulder Interimstrainer auf Schalke.

Vorgänger und Nachfolger von Rutten

Im Juli 2008 rückte er wieder ins zweite Glied, als die Königsblauen Fred Rutten als Trainer verpflichteten.

Nach der Beurlaubung des Niederländers betreute Büskens ab dem 26. März 2009 bis zum Saisonende erneut mit Mulder Schalke.

Trennung vier Tage vor Weihnachten

Möhlmann war vier Tage vor Weihnachten nach fünf Heimniederlagen in Serie vor die Tür gesetzt worden.

"Die Mannschaft ist tot", sagte Stürmer Sami Allagui und beschrieb den Zustand, in dem Büskens nun die zuletzt völlig verunsicherte neue Mannschaft vorfindet.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel