vergrößernverkleinern
Sandor Torghelle (l.) erzielte seine Saisontreffer vier und fünf © getty

Der FCA erobert mit einem Sieg über Energie Cottbus Platz drei. Ein Ungar springt für Thurk in die Bresche.

Augsburg - Auch ohne den gesperrten Top-Torjäger Michael Thurk ist der FC Augsburg zum Rückrunden-Start zumindest vorübergehend auf den Relegationsplatz geklettert.

Das Team von Trainer Jos Luhukay besiegte Bundesliga-Absteiger Energie Cottbus 3:1 (2:0) und feierte den dritten Sieg in den letzten vier Spielen.

Mit 31 Punkte liegt der FCA dank der besseren Tordifferenz vor Fortuna Düsseldorf und dem MSV Duisburg auf Rang drei, den am Montagabend allerdings Arminia Bielefeld bei einem Sieg in Rostock zurückerobern könnte.

Erster Doppelpack von Torghelle

Vor 12.288 Zuschauern sprang in der ersten Halbzeit der ungarische Nationalstürmer Sandor Torghelle für den in dieser schon 14-mal erfolgreichen Thurk in die Bresche, der wegen der fünften Gelben Karte zuschauen musste.

In der 16. und 31. Minute brachte Torghelle mit seinen Saisontoren vier und fünf und seinem ersten Doppelpack in dieser Spielzeit sein Team auf die Siegerstraße.

"Wir haben in der Anfangsphase sehr viel Druck gemacht. Das frühe Tor war sehr wichtig", sagte Torghelle.

Ehrentreffer durch Shao

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Marcel Ndjeng ebenfalls mit Saisontor Nummer fünf zunächst auf 3:0 (61.). Jiayi Shao schaffte für die Lausitzer lediglich noch den Ehrentreffer (74.).

Beste Spieler bei den Gastgebern waren neben Thorgelle Kapitän Uwe Möhrle und Ibrahima Traore. Bei Energie setzte lediglich Leonard Kweuke Akzente.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel