vergrößernverkleinern
Matchwinner für Lautern mit drei Toren: Sidney Sam (r.) © getty

Lauterns Mittelfeldmann schießt die Alemannen im Alleingang ab, katapultiert die zuletzt kriselnden Pfälzer zurück auf Rang eins.

Aachen - Sidney Sam hat den 1. FC Kaiserslautern zurück an die Tabellenspitze der Zweiten Bundesliga geschossen.

Der U21-Nationalspieler erzielte alle drei Treffer zum 3:0 (1:0) der Pfälzer bei Alemannia Aachen.

"Ich habe mich selbst beschenkt. Viel Zeit zum Feiern hatte ich ja nicht", sagte Sam, der am Sonntag seinen 22. Geburtstag gefeiert hatte: "Ich bin froh, dass wir drei Punkte geholt haben und wieder Erster sind."

Damit verdrängte der FCK den FC St. Pauli wieder vom ersten Platz. Zugleich beendete der viermalige deutsche Meister seine kleine Durststrecke von zuletzt nur einem Punkt aus drei Spielen.

Spiel lange offen

Den ersten Sieg des FCK im sechsten Versuch in Aachen sicherte U21-Nationalspieler Sam mit seinen Toren in der 18., 81. und 86. Minute quasi im Alleingang.

Die ebenfalls mit Aufstiegshoffnungen in die Saison gestartete Alemannia belegt nach der vierten Heimniederlage der Saison nur Rang elf.

Die Austragung der Partie hatte lange Zeit auf der Kippe gestanden. Nur mit Hilfe zahlreicher freiwilliger Helfer hatten die Aachener den Platz und die Zufahrtswege rechtzeitig frei bekommen.

Die 21.152 Zuschauer sahen eine spielerisch mäßige, aber sehr intensive erste Halbzeit. Die Lauterer, die im 20. Saisonspiel zum 20. Mal mit derselben Abwehrkette aufliefen, wirkten aber kompakter in der Defensive und zielstrebiger im Offensivspiel.

Gutes Debüt von Jepsen

Ausgerechnet die erste gute Alemannia-Chance durch Daniel Adlung konterten die Pfälzer im Gegenzug durch Sams Linksschuss zum 0:1.

Die Aachener, bei denen der erst vier Tage zuvor verpflichtete Däne Allan Jepsen (1997 bis 99 beim Hamburger SV) ein gutes Debüt als Linksverteidiger gab, mühten sich weiterhin, spielten aber zu ungenau.

Aachen ohne Präzision

Und fanden sie mal Lücken in der Deckung, war FCK-Keeper Tobias Sippel auf der Hut. Auf der Gegenseite schlug Seyi Olajengbesi einen Schuss von Erik Jendrisek von der Linie (68.).

Kurz vor Schluss war es wieder Sam, der nach einer feinen Einzelleistung für die Vorentscheidung sorgte. In der 86. Minute setzte der Youngster per Foulelfmeter noch einen drauf.

Neben dem starken Torschützen Sam war Sippel bester Lauterer. Bei den Gastgebern gefielen vor allem Jepsen und Babacar Gueye.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel