vergrößernverkleinern
Auch Augsburgs Toptorjäger Michael Thurk ging in Berlin leer aus © getty

Die Siegesserie der Augsburger reißt in Berlin. Torwart Jentzsch verhindert noch Schlimmeres. Der Aufsteiger rutscht ins Mittelfeld ab.

Berlin - Die Siegesserie des FC Augsburg in der Zweiten Liga ist gerissen.

Nach drei Siegen in den ersten Rückrundenspielen kam der Aufstiegskandidat am Samstag bei Union Berlin nicht über ein 0:0 hinaus.

Die Mannschaft des überragenden Torjägers Michael Thurk ließ die Gelegenheit aus, sich auf dem dritten Platz zumindest für eine Nacht von der Konkurrenz abzusetzen.

Aufsteiger Union hat nur eins der letzten neun Spiele gewonnen und rutscht immer mehr ins Tabellenmittelfeld ab.

Union die bessere Mannschaft

Die Unioner waren vor 12.168 Zuschauern gegen erstaunlich passive Gäste die deutlich bessere Mannschaft, ein halbes Dutzend bester Torchancen genügte nicht, um den starken FCA-Torhüter Simon Jentzsch zu überwinden.

Besonders John Jairo Mosquera, Leihgabe des Pokalsiegers Werder Bremen, scheiterte immer wieder an dem langjährigen Bundesliga-Schlussmann (60./71./82.).

Thurk abgemeldet

Augsburg tat gar nichts für das Spiel. Thurk, mit 19 Saisontreffern bester Torschütze der Liga, war diesmal völlig abgemeldet.

Daniel Baier, Neuzugang vom Deutschen Meister VfL Wolfsburg, sah in der 86. Minute zudem die Gelb-Rote Karte.

Zum Forum - hier mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel