vergrößernverkleinern
Jens Langeneke (l.) kam 2006 aus Ahlen zur Fortuna © imago

Fortuna bleibt die einzige Mannschaft im deutschen Profifußball ohne Heimpleite und darf nach dem Sieg gegen 1860 weiter hoffen.

Düsseldorf - Fortuna Düsseldorf hat seine kleine Aufstiegschance gewahrt und bleibt die einzige Mannschaft im deutschen Profifußball ohne Heimniederlage.

Am 31. Spieltag setzten sich die Rheinländer gegen 1860 München 2:0 (1:0) durch und rückten mit seinem zwölften Heimsieg in dieser Saison auf fünf Punkte an den drittplatzierten FC Augsburg heran. (DATENCENTER 2. LIGA: Ergebnisse und Tabelle)

Die Fortuna ist zudem seit 748 Minuten ohne Gegentor in der heimischen Arena.

Die letzte Heimniederlage ist am Montag genau ein Jahr her (0:1 gegen Union Berlin am 19. April 2009).

1860 wird die Saison im Tabellenmittelfeld beenden.

Doppelpack durch Langeneke

Ein frühes Tor von Jens Langeneke (3.) führte die Fortuna auf die Siegerstraße.

Dem Abwehrchef fiel ein verunglückter Fernschuss von Christian Weber vor die Füße, er überwand Torhüter Gabor Kiraly schließlich im zweiten Versuch per Kopf.

In der Nachspielzeit verwandelte Langeneke einen Foulelfmeter zum Endstand (90.+4).

Ratajczak rettet gegen Rösler

1860 tat nicht viel für die Offensive, Fortuna-Torwart Michael Ratajczak musste aber in der 39. Minute mit einer Glanzparade gegen Sascha Rösler retten.

Beste Spieler der Gastgeber vor 26.500 Zuschauern waren Doppeltorschütze Langeneke und Sebastian Heidinger, bei den Gästen überzeugten Kiraly und Aleksandar Ignjovski.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel