vergrößernverkleinern
Bielefelds Kauf und Düsseldorfs Fink trennten sich 1:1-Unentschieden © getty

Durch das Unentschieden gegen Arminia Bielefeld hat Fortuna Düsseldorf nur noch sehr geringe Aufstiegschancen.

Bielefeld - Der Traum vom Durchmarsch in die Bundesliga ist für Fortuna Düsseldorf fast beendet.

Der auswärtsschwache Europacup-Finalist von 1979 kam bei Ex-Bundesligist Arminia Bielefeld nur zu einem 1:1 (1:0) und hat nach dem Remis des FC Augsburg beim FSV Frankfurt zwei Spieltage vor dem Saisonende weiter fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

Erstliga-Absteiger Bielefeld, der wegen eines Verstoßes gegen die Bestimmung der Lizenzierungsordnung noch vier Punkte verliert, hatte bereits in der Vorwoche seine letzte theoretische Chance auf die sofortige Rückkehr ins Oberhaus verspielt. (DATENCENTER 2. LIGA: Ergebnisse und Tabelle)

Heidinger mit Fortuna-Führung

Nach dem Rückstand durch das vierte Saisontor von Sebastian Heidinger (15.) rettete Pavel Fort den Ostwestfalen mit seinem zehnten Treffer in dieser Spielzeit zumindest einen Punkt (65.).

Fort sah in der 74. Minute die Rote Karte nach einem groben Foulspiel.

Fortuna-Trainer Norbert Meier hat die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben. "Es sind immer noch sechs Punkte zu holen, und die Mannschaft hat heute gezeigt, dass sie gewillt ist, alles zu tun", sagte der Coach.

Ähnlich sah es auch Innenverteidiger Jens Langeneke: "Mit einem Sieg wären wir richtig dran gewesen, nun wird es natürlich schwierig. Aber wir wollen in den letzten beiden Spielen mit sechs Punkten den Druck auf Augsburg hochhalten."

Vor 13.900 Zuschauern waren die Arminen zunächst die bessere Mannschaft, Düsseldorf nutzte seine erste Chance aber eiskalt.

Der seit Wochen glücklose Torjäger Martin Harnik verpasste eine Flanke von Christian Weber, aber Heidinger war am langen Pfosten zu Stelle.

Harnik vergibt Vorentscheidung

Danach hatten die Düsseldorfer das Spiel eigentlich sicher im Griff.

Harnik vergab freistehend aber die Vorentscheidung (50.), Torhüter Michael Ratajczak ermöglichte mit einem Stellungsfehler nach einem Eckball das Kopfballtor von Fort.

Beste Spieler bei den Gastgebern waren Kevin Kerr und Giovanni Federico. Bei den Gästen überzeugten vor allem Harnik und Heidinger.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel